Community-Kinder


COMMUNITY-KINDER

Lebenssinn entdecken und soziale Integration schaffen

durch ganzheitliche Freizeit-Gestaltung.

Situation & Hintergrund


Wohl nirgends in Nepal ist der krasse Gegensatz zwischen arm und reich deutlicher ersichtlich als in Pokhara. Mit rund 300'000 Einwohnern ist Pokhara die zweitgrösste Stadt in Nepal. Vor allem aber ist Pokhara das Zentrum der tausenden von Söldnern, welche in der britischen und indischen Armee dienen und dafür eine fürstliche Pension kassieren. Ihre Familien leben – gemessen an nepalesischen Verhältnissen – in Saus und Braus. Kein Wunder: Ein Söldner verdient rund das 50-fache eines gewöhnlichen Arbeiters!

Für die Kinder der Söldnerfamilien resultiert der ‚Geldregen’ leider häufig in einer massiven Sinnkrise. Grassierender Drogenkonsum ist eine der bedauernswerten Auswirkungen dieser Situation.

Gleichzeitig gibt es in Pokhara eine soziale Unterschicht bestehend aus Tagelöhnern, welche auf dem Bau ihr tägliches Brot verdienen (beim Bauen gewaltiger Häuser für die Söldner!). Ihre Familien leben von der Hand in den Mund. Alkohol ist in diesem sozialen Milieu ein Riesenthema und in diesen häufig kinderreichen Familien sind Kinder entsprechend verwahrlost.
 
 

Was wir tun.

Das HIMALAYAN LIFE Kinder- und Jugendwerk „Indreni“ macht es sich zum Ziel, für alle Kids dieser enorm breitgefächerten sozio-ökonomischen Palette mit ganzheitlichen Freizeit-Programmen in die Lücke zu treten. Altersgerechte, erlebnispädagogische Programme helfen den Kindern, Lebenssinn zu entdecken, ihr Potential zu verwirklichen und Verantwortungsbereitschaft zu entwickeln.
Nebst Erlebenspädagogik spielt auch der Sport eine wichtige Rolle in den Indreni Programmen: Ein 5-köpfiges Team leitet in über 20 Schulen den Sportunterricht und trainiert Unihockey Mannschaften. Ebenso finden im Indreni Zentrum regelmässige Turniere statt. Auf diese Weise werden den Kids über den Sport wichtige Werte wie Teamplay, Fairness und Umgang mit Sieg und Niederlagen vermittelt.

Ziele.


Nothilfe mit Essen, Kleidung, Unterkunft, medizinische Erstversorgung
Rückführen der Kinder in die soziale Gemeinschaft
Drogenfreies
Leben
minimale
Schulbildungder
Berufsbildung

Projektübersicht


Community Zentrum „Indreni“ mit grosszügigem Sport- und Spielplatz
Wöchentliche Ameisli, Jungschar und Teenager-Programme
Unihocke- Programm in Zusammenarbeit mit über 20 Schulen in Pokhara
7 vollzeitige Mitarbeiter und 30 weitere ehrenamtliche Leiter
Phasenweise Volontärs aus dem Westen

jährlicher Finanzbedarf (2015): CHF 32'500.-



Spezifischer Finanzbedarf:


Ausbildung eines Unihockey-Coaches in der Schweiz und Deutschland: CHF 2'500.-

INDRENI ZENTRUM

Sinnvolle Freizeit-Programme fur Community-Kids im Himalaja

Lebenssinn entdecken und soziale Integration schaffen durch ganzheitliche Freizeit Gestaltung.

Eine PDF mit ausführlichen Informationen finden Sie hier zum Download:


PDF Download

‘HIMALAYAN LIFE’: Standing in the gap and caring holistically for the kids in the Himalayas.

Giving them a chance at Life – no more and no less.